THI intensiviert Forschungszusammenarbeit mit Brasilien

05.01.2017

Kooperation in den Bereichen Handelsmanagement und Strategisches Marketing

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) vertieft ihre Forschungskooperation mit Brasilien. Nach zwei Jahren intensiver Zusammenarbeit mit der Universidade Federal Santa Catarina (UFSC) sowie mit der brasilianischen Handelskammer SENAC haben die Partner nun erste gemeinsame Forschungsergebnisse präsentiert und weitere Forschungsvorhaben vorgestellt.

Im ersten gemeinsamen, auf zwei Jahre angelegten Forschungsprojekt, erarbeiteten die brasilianischen Partner eine umfassendes Marktforschungsprojekt, das unter anderem das Kundenverhalten in der brasilianischen Tourismus-Destination Santa Catarina erforscht. Im zweiten Schritt erfolgt nun die Aufarbeitung im Bereich Retail Management. Prof. Dr. Marc Knoppe, u.a. Professor für Internationals Handelsmanagement und Innovationsmanagement an der THI Business School, stellte gemeinsam mit den brasilianischen Vertretern der UFSC und dem SENAC das Buch zum Forschungsprojekt vor und sprach als Experte im Internationalen Handelsmanagement über die Unterschiede im Retail-Geschäft zwischen Europa, Brasilien und den USA.

Dieses Thema ist auch Ausgangspunkt für die nächste Phase der Forschungspartnerschaft: Als nächstes Forschungsprojekt untersuchen die Wissenschaftler Trends und Entwicklungen im europäischen und brasilianischen Handel – mit Fokus auf den kulturell, wirtschaftlich und politisch bedingten Unterschieden. Parallel zu diesen Forschungsaktivitäten startet Mitte des Jahres der gemeinsam entwickelte Retail-Masterstudiengang im Bundesstaat Santa Catarina.Die Brasilien-Aktivitäten der THI werden unterstützt vom Netzwerkprojekt AWARE der THI.

Quelle: THI