Verstärkte Zusammenarbeit zwischen der THI und Brasilien im Bereich der Elektromobilität

26.11.2015

III. E-Mobility-Forum in Brasilien: Besuch von 20 Abgeordneten des Bayerischen Landtags

Lob vom Bayerischen Landtag gab es für die Zusammenarbeit der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der brasilianischen Universidade Federal de Santa Catarina (UFSC) im Bereich Elektromobilität. Beim dritten „eMobility-Forum Ingolstadt-Brazil“, das diesmal auf brasilianischem Boden stattfand, waren 20 Abgeordnete des Bayerischen Landtags zu Gast. Sie informierten sich über die gemeinsamen Aktivitäten der beiden Hochschulen im Bereich Elektromobilität und boten ihre Unterstützung an, die Kooperation zwischen Bayern und Santa Catarina in den Bereichen Lehre und Forschung weiter zu forcieren.
Begeistert waren die Abgeordneten von den Entwicklungen, die die Studierenden der THI und der UFSC beim fünftägigen Forum gemeinsam erarbeitet hatten: So konzipierten die THI-Studierenden des Rennwagenteams Schanzer Racing gemeinsam mit Studierenden des brasilianischen Pendants (ebenfalls in der Fomula Student Electric vertreten) ein spezielles Batteriesystem, das in der Rennsaison 2016 zum Einsatz kommen soll. Die THI-Studierenden des Vereins eta-Nol und Studierende der UFSC, die beide mit einem eigenen Fahrzeug am internationalen Energieeffizienz-Wettbewerb Shell Eco-Marathon teilnehmen, entwickelten Ansätze zur Reduzierung von Fahrwiderständen. Ein drittes Studierendenteam der THI und der UFSC beschäftigte sich mit dem Thema „Mobilität der Zukunft“. Gemeinsam wurden zwei Konzepte für Faltrate-Autos entwickelt. Dem Trend der Share Economy folgend stand „Nutzen statt Besitzen“ dabei ebenso im Fokus wie die Berücksichtigung spezieller Mobilitätsbedürfnisse behinderter Personen. Unterstützt wurden die drei Studierendenteams von Professoren aller drei Fakultäten der THI. Die Reise nach Brasilien wurde den Studierenden durch Stipendien im Rahmen der Wissenschaftskooperation AWARE ermöglicht. AWARE wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
Mit dem eMobility-Forum Ingolstadt-Brazil hat sich die THI zum Ziel gesetzt, Chancen und Herausforderungen nachhaltiger Mobilitätskonzepte über Grenzen hinweg zu diskutieren. Studierenden soll das Forum eine Plattform zur Wissensvertiefung und zum internationalen Austausch dienen. Im Rahmen des AWARE-Programms werden neben der Wissenschaft auch Partner aus der Industrie und der Politik beider Länder eingebunden.