Brasilianisches Start-up Mobilis

Gründerteam Mobilis zu Gast an der THI im Rahmen des II. Elektromobilitätsforums Ingolstadt – Brasilien 2014. © THI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E-Car-Sharing in Santa Catarina

Ein Ergebnis des regen fachlichen und persönlichen Austauschs während des Elektromobilitätsforums 2013 in Joinville und 2014 in Ingolstadt ist das Start-up Mobilis in Florianópolis im Bundesstaat Santa Catarina, welches ein innovatives Mobilitätskonzept, einer Kombination aus elektrisch betriebenen Kleinfahrzeugen mit integriertem Car-Sharing-Service für Santa Catarina entwickelt hat.

Mobilis setzt auf nachhaltige und flexibel anwendbare Mobilitätskonzepte: Es handelt sich um ein elektrisch betriebenes Fahrzeug auf einem innovativen, nach dem Vorbild eines Skateboards entwickelten Fahrgestell, welches Mobilitätskonzepte bzw. -lösungen – vorerst auf internem Betriebsgelände wie z. B. in Flughäfen, Industrieparks, Vergnügungsparks etc. – vereinfachen und nachhaltiger gestalten soll.
Neben dem ergonomisch geschnittenen Design des Fahrzeugs soll das Fahrzeug mit einem flexibel einsetzbaren elektrischen Antrieb ausgestattet werden. Hierbei sowie rund um Fragen der Existenzgründung steht ein Team von THI-Professoren dem Mobilis-Team beratend zur Seite, in das mittlerweile ein ehemaliger THI-Studierender integriert ist. Auch auf der Suche nach Investoren und Entwicklern in Europa stellt das Elektromobilitätsforum Weichen. Mobilis war mit seinem innovativen Produkt in Kombination mit einem selbst entwickelten Car-Sharing-Service bereits auf zahlreichen deutsch- brasilianischen Innovationsforen wie beispielsweise dem Innovationsdialog des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) zu Gast.

Mahatma Marostica  
Mobilis

Mobilis