Die Bildungseinrichtung SENAC in Santa Catarina

Das 1946 nach der Gründung des brasilianischen Handelsverbandes (CNC) geschaffene Nationale Institut für Kaufmännische Ausbildungen (SENAC) ist eine private gemeinnützige Einrichtung, die in ganz Brasilien präsent ist. Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten, die in der Qualifizierung und Professionalisierung von Personen und Organisationen bestehen, liegt auf der Förderung von Maßnahmen für die Entwicklung der Sektoren Handel (Waren und Dienstleistungen) und Fremdenverkehr. Im Handelsverband CNC – mit seinen Landesverbänden, die ebenfalls die Interessen des Wirtschaftssektors vertreten sowie die brasilienweite Einrichtung SESC, die sich um die sozialen Belange der Beschäftigten im Handel und der Gesellschaft allgemein kümmert – ist das SENAC für den Bereich Ausbildung zuständig. Im Bundesstaat Santa Catarina verfügt das SENAC in allen Regionen über eine regionale Verwaltung und insgesamt 28 feste Einrichtungen, darunter 16 technologische Fakultäten, zwei Fachzentren sowie weitere Berufsbildungszentren und mobile Einheiten. Mit einem umfassenden Angebot ermöglicht das SENAC den Menschen in Brasilien den Aufbau einer soliden beruflichen Laufbahn: Erstausbildung, Fort- und Weiterbildung, berufliche und technische Ausbildung auf fachlicher und technologischer Stufe sowie Post-graduiertenstudiengänge (z. B. MBA) als Präsenz- oder Fernunterricht. Für Organisationen gibt es ein maßgeschneidertes Beratungs- und Betreuungsangebot, Entwicklungs- und Innovationsprogramme, Beratungsdienste sowie Benchmarking-Projekte. Das SENAC bietet Unternehmen sowie der gesamten Gesellschaft Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und leistet damit einen Beitrag zur Entwicklung von Santa Catarina.

Partnerschaft SENAC – AWARE:
Um die besten Bildungswege für Privatpersonen und Unternehmen anbieten zu können, setzt der SENAC auf Qualität, Innovation und Produktkonstanz auf dem Markt. Die Kooperation das SENAC und der THI über das zu AWARE gehörende RITUSS-Netzwerk (Retail, Responsibility, Industry, Innovation,Technology and Sustainability) ist dabei von größter Bedeutung für das Erreichen unserer Ziele, wozu die Förderung von Wissens- und Erfahrungsaustausch, die institutionelle und Marktexpertise, der Ausbau des technologischen Knowhows, gemeinsame Forschungsprojekte sowie die Beteiligung an Entwicklungsprogrammen gehören. 

Der Markt weist in Bayern und Santa Catarina viele Gemeinsamkeiten auf. Im Vergleich zu einem Industries taat wie Deutschland werden aktuelle Trends und Technologien in Brasilien jedoch mit einer gewissen Verzögerung sichtbar. Dank der Zusammenarbeit können wir unseren Teilnehmern eine relevante und innovative Bildung anbieten und den Unternehmen das nötige Wissen vermitteln, um sich von der Konkurrenz am Markt abzuheben. Es wurden bereits verschiedene Maßnahmen realisiert, u. a. Technologieforen, die gemeinsame Entwicklung des Internationalen MBA im Einzelhandel-Management, die Teilnahme von THI-Dozenten an unserer Fachdelegationsreise nach New York und die Unterstützung von Studierenden der THI bei ihren Marktforschungen. Wir sind überzeugt, dass diese Kooperation einen grundlegenden Mehrwert für die Wissensgemeinschaft und die Gesellschaft generell in Brasilien und Deutschland hervorbringen wird.

Marcus V. de Azevedo Tutui e Silva 
Koordinator der SENAC-Masterstudiengänge

 

Foto: Senac Santa Catarina. © Senac Santa Catarina