AUDI AG – Vorsprung durch Technik

Der Audi-Konzern mit seinen Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premiumsegment. Er ist weltweit in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an 16 Standorten in zwölf Ländern. Im zweiten Halbjahr 2016 startet die Produktion des Audi Q5 in San José Chiapa (Mexiko). 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien) und die Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien).

2015 hat der Audi-Konzern ca. 1,8 Mio. Automobile der Marke Audi sowie 3.245 Sportwagen der Marke Lamborghini und rund 54.800 Motorräder der Marke Ducati an Kunden ausgeliefert. Im Geschäftsjahr 2015 hat der Audi-Konzern bei einem Umsatz von 58,4 Mrd. Euro ein operatives Ergebnis von 4,8 Mrd. Euro erzielt. Zur Zeit arbeiten weltweit etwa 85.000 Menschen für das Unternehmen, davon rund 60.000 in Deutschland. Audi fokussiert auf neue Produkte und nachhaltige Technologien für die Zukunft der Mobilität.

Partnerschaft AUDI AG – AWARE:
Als international aufgestelltes Unternehmen mit einer Automobilfertigung in Brasilien unterstützt Audi die Kooperation der THI mit den brasilianischen Hochschulen. In der traditionell engen Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule an unserem Standort Ingolstadt in den Bereichen Produktionstechnologien und Fahrzeugsicherheit treiben wir Zukunftsfelder wie intelligente Sicherheitstechnik im Auto, mobile Robotik und Digitalisierung unserer Produktion voran. Die brasilianischen Studierenden können sich gerne auf ausgeschriebene Stellen unter www.audi.de/karriere bewerben.

Unter dem folgenden Link finden Sie beispielsweise über 250 Praktikumsangebote in einer Vielzahl von interessanten Aufgabengebieten:
Karriere bei Audi

In den wichtigsten Forschungsfeldern unseres Produktionsbereichs vergeben die THI-Professoren auch Abschlussarbeiten an Master- und Ph.D.-Studierende, die den Studierenden der Partneruniversitäten offen stehen. Die Fachabteilung bei Audi betreut den Studierenden im Unternehmen und unterstützt im praxisnahen Teil des Forschungsvorhabens. In diesem Netzwerk aus internationalen Professoren und Universitäten und unserem global aufgestellten Unternehmen findet sich ein optimales Umfeld, um den Erfolg des Forschungsprojekts mit neuen Erkenntnissen zu bereichern und zugleich die internationale Ausbildung von Ingenieuren zu sichern.

 

Alois Brandt 
Leiter Innovationsmanagement Produktion

 

Foto: Abb. 1:Mensch Roboter Kooperation. Abb 2: Studie Audi prologue allroad. © AUDI AG