Summer School 2014 #1

Mein Name ist Claudius Teufel, Fahrzeugtechnik-Student, 24 Jahre alt und ich hatte die Möglichkeit durch das Projekt „AWARE“ mit vier weiteren Kommilitonen an einer Internationalen Summer School in Brasilien, Florianopolis teil zu nehmen.

Die Summer School startete Anfang März, zu der Zeit in der es in Deutschland sehr kalt, nass und ungemütlich ist, jedoch in Brasilien die Sonne scheint und die Menschen in Carnaval Stimmung sind. Welcher Student würde solch eine Chance nicht nutzen?

Neben den zahlreichen kulturellen Erlebnissen wie Carnaval feiern, surfen, Wanderungen an Floripa's endlosen Stränden mit anschließendem traditionell Brasilianischem BBQ besuchten wir in der Staatlichen Universität von Santa Catarina 2 Wochen lang verschiedene Vorlesungen rund um das Thema E-Mobilität. Die Schwerpunkte der Vorlesungen lagen dabei auf der Entwicklung von Hochvoltbatterien und den Neuerungen im Bereich der Fahrerassistenzsysteme.

Diese Reise nach Brasilien hat sich in allen Hinsichten gelohnt, sei es Fachlich oder auch Kulturell. Für jeden der gerne mal einen Blick über den Tellerrand hinaus ins Ausland werfen will und nicht die Möglichkeit hat ein ganzes Semester dort zu verbringen ist eine Summer School die perfekte alternative. Man bekommt im Schnelldurchlauf einen Einblick in das Leben und die Kultur des jeweiligen Landes verknüpft mit Fachlichem Input.

Claudius Teufel, 24 Jahre, Student THI Fahrzeugtechnik (B.Eng.)