III. EMobility Forum, Florianópplis (II)

Matthias Mir (rechts, hier mit Teammitglied Rodrik de Sousa)
Bachelor-Student für Internationales Handelsmanagement

Vom 9.11.2015 bis 13.11.2015 durfte ich und drei weitere die Studenten am Management-Teil des III. eMobility Forums teilnehmen. Für alle Teilnehmer war dies eine eindrucksvolle Erfahrung, die sowohl auf fachlicher, als auch auf kultureller Ebene neue Erkenntnisse erzeugt hat. Im Folgenden werden einige dieser Erfahrungen näher beschrieben.Alle vier Stipendiaten sind unabhängig voneinander nach Brasilien gereist. Bereits im Vorfeld konnte uns eine ehemalige UFSC-Studentin wertvolle Tipps bezüglich der Region, empfehlenswerter Unterkünfte und allgemeiner Infos rund um Florianópolis - oder kürzer Floripa, wie es hier genannt wird - geben.Meine eigene Anreise führte mich von München über Madrid und Sao Paulo nach Florianópolis, bis Sao Paulo mit der Fluggesellschaft Air Europa, später dann mir der Air Avianca. Es war mein erster Interkontinentalflug, leider hat die Air Europa in der Economy Class wirklich nur das Allernötigste an Platz für die Passagiere eingeplant, eine positive Überraschung war hingegen die kolumbianische Fluggesellschaft Air Avianca.Angekommen in Florianópolis ging es dann mit dem Taxi in die Stadt, meine Unterkunft war das Hotel Porta da Ilha im Zentrum von Florianopolis, einem wirklich guten Hotel mit Businesscharakter, günstigen Preisen und einem zuvorkommenden Service. Mit dem Bus ging es dann ab dem 09.11. in Richtung der UFSC, ein spezieller Bus fährt bis spät am Abend in kurzen Intervallen die Strecke zwischen Universität und Zentrum ab, bei der Orientierung half eine App mit gelungener Offline Navigation, da Datenroaming mit einer deutschen SIM Karte in Brasilien sehr teuer ist.In der UFSC angekommen gab es dann ein erstes mit meinen Kommilitonen, ein Plakat wies den Weg zum Forum, dieses fand während der Woche in einem speziellen Hörsaal auf dem Campus statt. Hier wurde uns unter anderem von Dr. Eng. Rodrigo de Souza Vieira das Programm der Woche vorgestellt. Innerhalb der Woche wurde uns ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm präsentiert, dieses bestand aus Vorträgen verschiedenster Art zum Thema Elektromobilität sowie einem Workshop, bei dem die Studenten in Teams bestimmte Fragestellungen zu  bearbeiten hatten.Die Vorträge begannen mit einer Einführung durch Frau Lohmeier von der THI. Es folgte ein Vortrag von Professor Wagner (THI) mit dem Thema „Challenges for future mobility“, der Vortrag setzt sich mit allgemeinen gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen auseinander, welche die Zukunft der Mobilität bestimmen werden. Am kommenden Tag ging es weiter mit Professor Schiele und dem Thema „Hybrid Drivetrain and Operating Strategy of the THI Shell-Eco-Marathon Vehicle“. In dem Vortrag wurde der Prototyp der THI genauestens erklärt, inklusive der regelmäßigen Modifikationen, die sich auf Grund neuer Erkenntnisse regelmäßig ergeben haben. Am Nachmittag folgte sodann ein Vortrag der brasilianischen Firma WEG mit dem Titel „Facing the challenge of Emobility“, vorgetragen durch Alex Sandro B. Passos und Sandro Alex Wuerges. Die beiden Redner repräsentieren eine der größten und wichtigsten Produzenten von Elektromotoren in Brasilien. Der Mittwoch begann mit dem Vortrag „Electric Powertrain Conversion“ von Edson Lorencetti und Frederico Vaz vom Institute of Technology on Electronics. Hierbei wurde die Umrüstung eines normalen benzingetriebenen Opel Corsa älteren Baujahrs zu einem Elektrofahrzeug beschrieben. Dieses Projekt hat mich persönlich sehr beeindruckt, weil es einen erstaunlich übersichtlichen Rahmen für so einen Umbau aufzeigt. Als Nächstes stellten Igor Cerullo von Renault Brasilien und Professor Eswaldo Mehl von der UFPR das Thema „Integrating Electrical Vehicles in urban everyday life“ vor. Unter anderem wurde dabei die große Elektrofahrzeugflotte der Firma Renault vorgestellt, gleichzeitig wurde uns Zuhörern ein Einblick in das brasilianische Besteuerungssystem für Importfahrzeuge gewährt. Der Donnerstag  schließlich beinhaltete zwei Vorträge. Einen von Professor Schweiger von der THI mit dem Titel „Cooling race car batteries with air“ und „e-mobility Lord Applications“ vorgetragen von Andrios de Souza.Am Freitag wurden dann die Ergebnisse der studentischen Teams vorgestellt, die Themen der Workshops lauteten:1.    „Traction battery systems“ unter der Leitung von Professor Schweiger2.    „Developing vehicle typical parameters“ unter der Leitung von Professor Schiele3.    „What does a flatrate car of the future look like?“ unter der Leitung von Professor WagnerUnser Auftrag sollte mit der Methode des Design Thinking bearbeitet werden. Mein Team bestand aus Rodrik de Sousa von der UFSC, David Preiss von der THI und mir. Die offen gestellte Aufgabe ermöglichte unserem Team die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes mit dem Titel „Time 4 More“. Wir entwickelten einige Skizzen des autonom fahrenden „Timer 20.50.“ mit einigen besonderen Merkmalen, auch ein Logo wurde kreiert. Wir arbeiteten kontinuierlich während der gesamten Woche an der Verfeinerung unserer Ideen und waren ab Donnerstag zuversichtlich, mit unserer Präsentation überzeugen zu können.Am Freitag schließlich stellten die vier Gruppen Ihre Ergebnisse vor und es waren einige Überraschungen dabei. Das Team „limitless“ hatte seine Vorstellungen mit Knetmasse in Modelle umgesetzt, dies war eine tolle Idee. Alle Teams haben interessante Ergebnisse vorstellen können.Die Zusammenarbeit mit unseren brasilianischen Kommilitonen war spannend und inspirierend, innerhalb kürzester Zeit entstand ein toller Teamgeist, in den Pausen und besonders an einigen Abenden wurde dann der kulturelle Austausch in verschiedenen Restaurants und Bars vertieft…Insgesamt war es für alle Beteiligten eine unvergessliche Erfahrung, die unsere Kenntnisse im Bereich Elektromobilität erweitert,  einen Einblick in das einzigartige Land Brasilien ermöglicht hat und mir persönlich auch neue Ideen für künftige Beschäftigungsfelder eröffnet hat. Im Namen aller Teilnehmer möchte ich mich dafür bedanken!