AI@motion International – International Artificial Intelligence & Mobility Research

Mit dem Projekt AI@motion International vernetzt sich die THI weiter international und positioniert sich als attraktiver Standort für internationale Forschende zum Thema Mobilität in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz. Zusammen mit den strategischen Partnerländern Brasilien, China und Finnland werden verschiedene Maßnahmen getroffen, um den internationalen Austausch von Forschenden der THI mit Forschenden ausländischer Universitäten und Unternehmen zu fördern und mit ausgebauten Servicestrukturen zu unterstützen.

Um einen verbesserten Service für die internationale Mobilität der Forschenden der THI als auch für ausländische Forschende, die nach Ingolstadt reisen, bieten zu können und Anreize für internationale Forschungsvorhaben zu schaffen, werden strukturelle und finanzielle Rahmenbedingungen geschaffen, die unter anderem das Onboarding der Incomings sowie Auslandsaufenthalte für Outgoings erleichtern. Außerdem werden Forschende bei der Beantragung von internationalen Forschungsvorhaben im Rahmen des Forschungsnetzwerkes AI@motion International unterstützt und betreut. Über finanzielle Anreize soll darüber hinaus für die Wissenschaftler an der THI ein niederschwelliger Einstieg in internationale Forschungsvorhaben ermöglicht werden.

Um einen nachhaltigen persönlichen und fachlichen Austausch im Netzwerk sicherzustellen, werden jährlich wiederkehrende Veranstaltungen wie Forschungsworkshops, weitere Vernetzungskonferenzen sowie der AI-Wettbewerb „AI Challenge“ mit AI-Nachwuchswissenschaftlern etabliert. Auch neue digitale Formate wie die Online-Plattform MOVE Research&Transfer unterstützen das aufgebaute Netzwerk nachhaltig im Forschungsmatching, bei der Suche nach passenden Förderprogrammen sowie bei der Vorbereitung eines internationalen Forschungsaustauschs.  

Partnerländer

  • Brasilien
  • China
  • Finnland

Industriepartner

Teilnehmen

Forschende der THI sowie der Partnerhochschulen, die sich für KI interessieren, sind herzlich eingeladen, an den Forschungsworkshops und Netzwerkkonferenzen teilzunehmen. Sie können darüber hinaus finanzielle Förderungen für internationale Forschungsvorhaben beantragen.

Bachelor-Studierende, Master-Studierende und Promovierende können jederzeit an den AI@motion-Challenges, an den International Research Workshops und an den Netzwerkkonferenzen teilnehmen.

Auch Lehrenden der THI oder der Partneruniversitäten stehen die Forschungsworkshops, die AI@motion-Challenges sowie die Netzwerkkonferenzen offen.

Sämtliche Projektaktivitäten zielen auf eine engere Vernetzung mit Wirtschaftspartnern ab. Unternehmen, die an KI-Technologien und –Knowhow interessiert sind, sowie auch Startups und potentielle Startup-Teams sind deshalb herzlich eingeladen, an den Forschungsworkshops und Vernetzungskonferenzen aktiv teilzunehmen.  

Nehmen Sie auch Kontakt zu uns auf!

Bevorstehende Veranstaltungen

Fördermittel

  • AI@motion International wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert
  • Förderperiode: 2021-2022
  • Fördersumme: 400.000 €
  • Förderprogramm: Internationalisierung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen (HAW/FH) HAW.International (Modul A)

Kontakt THI

Vizepräsident für Hochschulausbau und Sonderaufgaben
Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Hof
Tel.: +49 841 9348-2526
Raum: D021
E-Mail:
Netzwerkreferentin AI@motion International (Brasilien, Finnland, China)
Lena Mödl
Tel.: +49 841 9348-6401
Raum: P-204
E-Mail:
Referentin für digitalen, internationalen Forschungsservice und internationale Strukturen
Tanja Schulze
Tel.: +49 841 9348-2113
Raum: P-002
E-Mail: